Weben mit Papier: Upcycling-Idee

Weben mit Papier

Wohin mit dem ganzen Altpapier, das sich nicht nur in Büros, sondern in jedem Haushalt sammelt? Wir haben eine schöne Idee! Weben mit Papier macht Kindern und Erwachsenen Spaß. Und so werden alte Prospekte zu schönen Geschenkschachteln oder praktischen Aufbewahrungsboxen!


Sie benötigen:

  • farblich passendes Altpapier
  • Aktenvernichter - wenn nicht vorhanden, Lineal, Bleistift und Schere und in diesem Fall etwas mehr Zeit und Geduld ..

So wird’s gemacht: zwei Wege

Methode 1: "Freihand": Dabei dienen die Papierstreifen als "Kette" und Schuss", die miteinander verwebt werden.

Methode 2: die einfachere Variante, die vor allem Einsteigern oder Kindern hilft, die Technik zu erlernen. Hier verwenden Sie ein "Hauptblatt". So geht's:

  • Ein einfarbiges Blatt Papier hochkant legen. Das Papier von unten bis ca. 2 cm von der Oberkante in gleichmäßigen Abständen einschneiden. Das ist das Hauptblatt.
  • Andersfarbiges Papier in gleichmäßige Streifen schneiden, entweder mit dem Aktenvernichter oder von Hand.
  • Die Papierstreifen wie beim Weben abwechselnd über und unter die eingeschnittenen Streifen des Hauptblatts legen.

Tipp: Am einfachsten arbeiten Sie mit Bögen vom gleichen Format. Die Streifen dann quer schneiden, so haben sie die gleiche Breite wie das Hauptblatt bzw. beim Freihand-Weben immer dieselbe Streifenlänge.

Mit dem "Web-Papier" können Sie z. B. alte Kartons oder Schachteln bekleben – so werden daraus schöne Aufbewahrungsboxen oder fanstasievolle Geschenkverpackungen. 

Kommentare

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.