Wolle

Bio-Merinowollgarne zum Stricken, Häkeln, Weben, Spinnen, Filzen und Basteln

Schafwolle: Natur spüren

Sie wärmt, sie schützt und sie tut gut – Schafwolle trägt sich vor allem deshalb so angenehm, weil sie leicht und atmungsaktiv ist und dabei temperaturausgleichend wirkt. Was viele nicht wissen: Schafwolle kann viel Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich dabei feucht anzufühlen. Dadurch eignet sie sich nicht nur für klassische Strickpullover oder Schals, sondern ist auch für Outdoor- und Sportbekleidung die perfekte Faser, drunter wie drüber.

Weiterlesen ...

Beliebte Artikel aus Wolle

Fellreste klein
Größe: klein
Märchenwolle 10 Farben
Märchenwolle 10 Farben
17,00 €*

170,00 €* / 1 kg

Finkhof Sockenwolle grau
Finkhof Sockenwolle grau
6,30 €*

63,00 €* / 1 kg

Farbe: grau
Kardierte Wolle naturweiß 1 kg
Farbe: naturweiß
Sockenwolle fein Farbverlauf rostmeliert
Sockenwolle fein Farbverlauf rostmeliert
12,20 €*

101,67 €* / 1 kg

Farbe: rostmeliert
Wollvlies 1 kg (kbT)
Wollvlies 1 kg (kbT)
28,80 €* Ab 15,80 €*

Inhalt: 1 kg
Finkhof Merinowolle dick gefärbt rotmeliert
Farbe: rotmeliert
Finkhof Merinowolle dünn gefärbt pastellgelb
Farbe: pastellgelb
Fettwolle 100 g (kbT)
Fettwolle 100 g (kbT)
6,40 €*

64,00 €* / 1 kg

Finkhof-Wollfilz braun
Finkhof-Wollfilz braun
83,00 € / m *

Farbe: braun
Sockenwolle fein rost
Sockenwolle fein rost
11,50 €* Ab 10,00 €*

95,83 €* / 1 kg

Farbe: rost
Finkhof Merinowolle dick Farbverlauf rot/gelb
Farbe: rot/gelb
Sockenwolle fein Melange Welle schwarz/blau
Sockenwolle fein Melange Welle schwarz/blau
11,30 €*

94,17 €* / 1 kg

Wollkügelchen 500 g (kbT)
Wollkügelchen 500 g (kbT)
16,90 €*

33,80 €* / 1 kg

Wanderglück
Wanderglück
8,60 €*

573,33 €* / 1 kg

Fettvlies 500 g (kbT)
Fettvlies 500 g (kbT)
18,50 €*

37,00 €* / 1 kg

Finkhof Merinowolle dünn Farbverlauf Regenbogen
Finkhof Merinowolle dünn Farbverlauf Regenbogen
11,40 €* Ab 9,50 €*

114,00 €* / 1 kg

Farbe: regenbogen
Fuchswolle dünn ungefärbt
Fuchswolle dünn ungefärbt
6,30 €*

63,00 €* / 1 kg

Finkhof-Strickwalk ungefärbt grau
Farbe: grau
Finkhof Merinowolle dick naturweiß
Finkhof Merinowolle dick naturweiß
6,30 €*

63,00 €* / 1 kg

Farbe: naturweiß
Finkhof-Strickwalk gefärbt anthrazit
Farbe: anthrazit
Finkhof Merinowolle dünn hellgrau
Finkhof Merinowolle dünn hellgrau
6,30 €*

63,00 €* / 1 kg

Farbe: hellgrau
Finkhof Flammengarn naturweiß
Finkhof Flammengarn naturweiß
6,30 €*

63,00 €* / 1 kg

Farbe: naturweiß
Fuchswolle dick ungefärbt
Fuchswolle dick ungefärbt
6,30 €*

63,00 €* / 1 kg

Wie die Region, so die Schafwolle

Schafe „kleiden“ sich übrigens nicht überall gleich – je nach Region, aus der eine Rasse stammt und nach Klima, an das es sich anpassen muss, entwickelt es eine typische Wolle. Diese kann stärker, dichter, länger oder kürzer sein. 

Im Laufe der Zeit haben wir Menschen die Schafe auch an unsere Bedürfnisse angepasst. Der Wollwechsel wurde herausgezüchtet, zudem war man an längerer und feinerer Unterwolle interessiert. Von Rasse zu Rasse, von Aufzucht zu Aufzucht ist die Qualität von Schafwolle sehr unterschiedlich. Selbst das Futter und der Zeitpunkt, wann es gemäht wird, die Haltung auf der Weide oder im Stall – all das hat einen Einfluss auf die Wolle. 

Auf der Südhalbkugel, also in Australien, ist das Klima sehr viel trockener. Dort wachsen die Haare der Schafe wesentlich langsamer, ihr Fell wirkt feiner, die Textilien aus dieser Wolle fühlen sich weicher an. Der Wolle vom Finkhof merkt man an, dass sie von Schafen aus unserer Region hier stammt. Bei uns braucht man in der kühleren Jahreszeit auch mal „einen Kittel“ mehr, wie man im Allgäu sagt, also eine Jacke mehr. Dazu kommt: Unsere Schafe sind viel im Freien auf der Weide, sie müssen mit Wind und Wetter klarkommen und bekommen natürliches Futter. All das merkt man unserer Wolle an: Sie hat eine gute, solide Struktur und einen angenehmen, etwas festeren Griff.

Wenn Ihnen die heimische Produktion und Verarbeitung von Schurwolle am Herzen liegt, suchen Sie in unserem Shop oder Katalog nach Produkten, die mit unseren „Schafkopf-Logos“ gekennzeichnet sind. Für alle Symbole gilt, dass die Wolle aus zertifizierten Bioland-Betrieben aus dem süddeutschen Raum stammt. Hierbei liegt der gesamte Herstellungsprozess in unserer Hand, d. h. alle Produktionsschritte - vom Einsammeln der Wolle bis zum fertigen Kleidungsstück - werden von uns koordiniert.

Die Größe unserer Schafherde reicht längst nicht mehr aus, um alle Produkte in unserem Sortiment anzufertigen. Deshalb kaufen wir Rohwolle anderer Bioland-Schäfereien dazu.

Scheren, waschen, weben: der Weg unserer Wolle

Die Schafschur auf dem Finkhof im Frühjahr ist noch immer Handarbeit, bei der die Scherer von der Schwäbischen Alb viele Helfer brauchen. Gearbeitet wird mit Ruhe und Sorgfalt, nicht im Akkord. Am Ende der Schafschur stehen wir vor großen Säcken mit sortierter Rohwolle – und die Schafe sind nun für die warme Jahreszeit „umgekleidet“. 

Für das Schafschur-Team ist verdienter Feierabend, für die Wolle geht es erst richtig los: Sie wird in eine große Wollwäscherei in die Nähe von Aachen gebracht, ins belgische Verviers. Warum ein solch weiter Weg? Weil dies die einzige Wollwäscherei in Mitteleuropa ist, die nach unseren Vorstellungen in Hinblick auf die Umwelt arbeitet. In großen Becken wird sie hier mehrmals gewaschen, getrocknet und als „Waschwolle“ zu Ballen gepresst. Sie wiegt jetzt nur noch etwa die Hälfte der angelieferten Menge Rohwolle.

Nach dem Waschen wird die Wolle in einer Streichgarnspinnerei im brandenburgischen Forst weiterverarbeitet. Bei diesem alten, relativ langsam laufenden Spinnverfahren entstehen voluminöse Wollgarne mit angenehmem Griff und großer Festigkeit. Die Wolle wird aufgelockert, gekämmt, versponnen und verzwirnt und dann als Garn auf so genannte Konen gewickelt. 

Ein Teil unserer Schafwolle wird in einer kleinen Strickerei auf der Schwäbischen Alb verarbeitet: zu Finkhof-Pullis, Troyern, Jacken und Röcken. Auf der Schwäbischen Alb gibt es noch eine lebendige Textilwirtschaft, auch wenn sie heute sehr viel kleiner ist als noch vor 100 Jahren. Aus dem anderen Teil entsteht Strickwolle, zum Beispiel die Finkhof Sockenwolle und Wolle für die Schals aus unserer Weberei.

Übrigens: Noch schöner wird Schafwolle, die nicht mit den industrieüblichen Verfahren behandelt wurde (vielleicht sollte man sogar besser sagen, nicht mit chemischen Verfahren traktiert), nach der ersten Wäsche, wenn sich die Naturfasern so richtig aufgestellt haben.

Unsere regionalen Teppiche aus Heidschnucken-, Rhönschaf-, Coburger Fuchsschafwolle werden in einer Lebensgemeinschaft in Osthessen gefertigt, in der Menschen mit und ohne Behinderung in familiären Strukturen zusammenleben und gemeinsam arbeiten. Hier findet jeder seinen Platz, je nach Neigung und Können. Und die Menschen dort gehen mit viel Freude und großer Sachkenntnis ans Werk, das beeindruckt uns immer wieder sehr.

Ein Stück Heimat: Was das Schafkopf-Zeichen bedeutet:

Wenn Ihnen die heimische Produktion und Verarbeitung von Schurwolle besonders am Herzen liegt, suchen Sie in unserem Shop oder Katalog nach Produkten, die mit unseren Schafkopf-Logos gekennzeichnet sind.