Matratzenpflege

In den ersten Wochen der Matratzennutzung sollte diese häufig gewendet werden. In dieser Zeit passt die Matratze sich Ihrer Körperform an und die Polsterschichten werden gleichmäßig und körpergerecht verdichtet. Später genügt es, die Matratze beim Wäschewechsel zu wenden. Ein Luftbad im Freien, nicht in der prallen Sonne, tut der Matratze gut und lässt die Naturmaterialien regenerieren.

So wichtig wie die Matratze selbst ist auch die Unterlage, auf der sie liegt. Empfehlenswert sind Bettgestelle mit einem Lattenrost, damit die Luft uneingeschränkt zirkulieren kann. Geschlossene Bettkästen sind ungeeignet. Wir empfehlen außerdem, einen Matratzenschoner unterzulegen. Eine Moltonauflage schützt die Matratze und sorgt für gute Feuchtigkeitsregulierung, Sie ist bei 60 °C in der Waschmaschine waschbar.