+49 (0) 75 64 / 93 17 11 >>> Wir beraten Sie auch gerne am Telefon: Montag bis Freitag von 9 - 12 und 14 - 17 Uhr

Waschen von Wollprodukten

Nahaufnahme feuchter Wolle

Wollwäsche

Wolle nimmt aufgrund ihrer Faserbeschaffenheit Geruch und Schmutz kaum an. Oft genügt es, die Wollsachen an einem schattigen Ort auszulüften. Eine Wäsche ist problemlos möglich, wenn die Eigenschaften der Wolle, ihre "Vorlieben und Abneigungen", berücksichtigt werden:

  • Nach der Wäsche sollten Sie die feuchten Wollsachen in Form ziehen und möglichst flach ausgelegt auf einem Handtuch trocknen.
  • Wolle ist unempfindlich gegen Säuren, reagiert auf Laugen aber sehr sensibel! Deshalb ist es wichtig, ein spezielles Wollwaschmittel zu benutzen, das durch die richtige Zusammensetzung und einen geeigneten pH-Wert die Wollfasern nicht angreift. Flecken lassen sich am besten mit Gallseife entfernen. Voll- und Feinwaschmittel sind nicht geeignet. Benutzen Sie auch keinen Enthärter und schleudern Sie bitte nur mit geringer Drehzahl (max. 800 Umdrehungen pro Minute).
  • Waschmaschinen mit einem Wollwaschgang kann man Bekleidung aus Wolle durchaus anvertrauen. Wir haben mit der Maschinenwäsche bis 30 °C im Wollwaschgang und Wollwaschmittel gute Erfahrungen gemacht (Wollprodukte bitte nur in die kalte Waschmaschine geben, nicht direkt nach dem Kochwaschgang). Bei der Maschinenwäsche bis 30 °C im Wollwaschgang sollte man aber auch darauf achten, dass die Trommel nicht zu voll ist.

Handwäsche

Eine Handwäsche bis 30 °C (knapp handwarm) ist nur schonend, wenn Sie folgende Kriterien beachten:

  • Große Temperaturunterschiede beim Wasch- und Spülwasser, kräftiges Rubbeln und Reiben sowie lange Einweichzeiten führen zum Verfilzen der Wolle und schädigen die Fasern.
  • Wolle kann bis zu einem Drittel ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen. Deshalb sind Wollsachen nach der Wäsche sehr viel schwerer als in trockenem Zustand und können sich verziehen, wenn man sie aufhängt.
  • Legen Sie die feuchten Wollsachen nach der Wäsche flach auf ein Handtuch und ziehen Sie sie in Form. Wenn Sie doch eine Wäscheleine benutzen müssen, umwickeln Sie diese mit einem Handtuch. Das verhindert Druckstellen auf der Bekleidung. Produkte aus Wolle nicht in den Wäschetrockner geben.
Wassertropfen an langem Wollfaden

Weitere wertvolle Tipps

  • Wollartikel nicht im direkten Sonnenlicht oder in der Nähe der Heizung lagern. Dort trocknen sie besonders schnell aus.
  • Längere Lagerung von Wollartikeln in gut verschlossenen Plastiktüten.