Kosmetik

Pflegeprodukte aus natürlichen Rohstoffen

Kosmetik: natürliche Pflegeprodukte

An unsere Kosmetik haben wir einen hohen Anspruch: Sie soll der Haut helfen, in ein natürliches Gleichgewicht zu kommen. Eine anspruchsvolle Aufgabe, die nur die Natur selbst zu leisten vermag; davon sind wir überzeugt. Deshalb verwenden wir in unseren Pflegeprodukten nur natürliche Inhaltsstoffe (wie zum Beispiel Wollwachs vom Schaf), die, wo immer dies möglich ist, aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) stammen.

Weiterlesen ...

Beliebte Kosmetik Artikel

Bienenwachs (kbA) 500 g
42,50 €* Ab 8,50 €*

85,00 €* / 1 kg

Inhalt: 500 g
Calendula-Hautcreme 100 ml
14,90 €* 17,60 €*

149,00 €* / 1 l

Creme Pur 100 ml
11,90 €* 14,80 €*

119,00 €* / 1 l

Deo-Stick Ingwer-Limette
11,50 €*

143,75 €* / 1 kg

Gesichtscreme 50 ml
14,90 €* 17,80 €*

298,00 €* / 1000 ml

Gesichtswasser 100 ml
16,50 €*

165,00 €* / 1 l

Handcreme 100 ml
14,90 €* 18,50 €*

149,00 €* / 1 l

Körperöl 100 ml
15,50 €*

155,00 €* / 1 l

Mandelöl 100 ml
14,00 €*

140,00 €* / 1 l

Die hochwertigen Rohstoffe werden für unser Kosmetiksortiment zum Teil exklusiv beschafft und qualifiziert. Die Rezepturen werden in pharmazeutischer Umgebung nur für den Finkhof hergestellt. Die Produkte sind vollständig deklariert, d. h. alle Inhaltsstoffe sind in der Menge absteigend genannt. Die Transparenz Ihnen - unseren Kunden - gegenüber ist uns wichtig. Alle unsere Pflegeprodukte sollten Sie sparsam verwenden, denn die Haut soll in ihren Funktionen nur unterstützt, nicht aber beeinträchtigt werden.

Weniger ist mehr: natürliche Hautpflege

Wir beschränken uns bei unserer Naturkosmetik zudem immer auf wenige, sorgfältig ausgewählte Inhaltsstoffe, zum Beispiel Sheabutter, Rosenwasser, Oliven- und Mandelöl. Ein wichtiger Grundstoff in all unseren Cremes und Balsamen ist gereinigtes Wollwachs, das nicht nur als natürlicher Emulgator dient, sondern auch sehr gute pflegende Eigenschaften besitzt.

Gentechnisch manipulierte oder naturidentische Stoffe sowie Substanzen auf Mineralölbasis lehnen wir ab. Und selbstverständlich enthalten unsere Pflegeprodukte keine synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe oder Tenside. Vitamin E ist ein Antioxidans und schützt die Fettphase vor Ranzigkeit.

Konventionelle Pflegeprodukte enthalten oft unzählige Inhaltsstoffe – mit denen die Haut, unser größtes Organ – umgehen muss. Entwickeln sich Allergien, ist es meist sehr schwierig herauszufinden, welcher Stoff die Ursache für eine Hautirritation ist. Einen klaren Vorteil hat also auch hier Naturkosmetik, die aus wenigen ausgewählten Zutaten besteht.

Kosmetik ohne Chemie: Wie wir Qualität und Haltbarkeit gewährleisten

Unsere Cremes und Balsame sind mit einem Frischesiegel versehen. Um eine gute Haltbarkeit zu erreichen, die in der Praxis oftmals weit über den angegebenen Zeitraum hinaus geht, achten wir auf qualitativ hochwertige, natürliche Rohstoffe und deren ausgewogene Mischung in der Rezeptur. Dazu kommen besondere hygienische Bedingungen in pharmazeutischer Umgebung.

Neue Wege: Plastikvemeidung bei der Kosmetikverpackung

Obwohl Plastikgefäße leicht und unzerbrechlich sind, haben wir uns für die umweltfreundlichere Glasverpackung entschieden. Bestimmte Kosmetikartikel können sogar in Papier verpackt oder so konzipiert werden, dass gar keine Verpackung mehr nötig ist. Ein Deo-Stick in der Papprolle sowie Shampoo und Seife im Stück sind umweltschonende Alternativen.

Bio-Kosmetik richtig aufbewahren und einsetzen – Tipps und Hinweise

  • Creme am besten mit einem Spatel entnehmen, bitte nicht mit ungewaschenen Fingern.
  • Tiegel, Tuben und Flaschen sofort nach dem Gebrauch wieder verschließen, so sind sie geschützt vor dem Kontakt mit Luft und Keimen.
  • Naturkosmetika immer kühl, trocken und dunkel lagern. Achtung, zu große Kälte fördert das Lösen von Fett- und Wasserbestandteilen - dies führt zur Entmischung der Emulsion. Bei zu hohen Temperaturen können sich die Fette in Cremes verflüssigen und absetzen.
  • Im Zweifelsfall kann es Sinn machen, weniger zu kaufen, um die Kosmetik schneller aufzubrauchen.
  • Kosmetikprodukte nicht mit Wasser verdünnen.
  • Pinsel und Schwämmchen regelmäßig auswaschen, entweder mit einer speziellen Kosmetikpinselseife oder mit einem milden Shampoo. Erst wieder benutzen, wenn sie richtig trocken sind – und auch hin und wieder austauschen, damit sich Keime nicht ansiedeln können.
  • Alle unsere Pflegeprodukte sind sehr reichhaltig und sollten sparsam verwenden werden, um die Haut in ihren Funktionen zu unterstützten, aber nicht zu beeinträchtigen.